DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

Mittwoch, 13. Mai 2009

20.00 Uhr

Der Frühling und der Tod

Lesung über den Prager Frühling und Jan Palach

Albert–Ludwigs–Universität, Werthmannplatz 3, KG I, Hörsaal 1015, Freiburg im Breisgau

Der tschechoslowakische Student Jan Palach verbrannte sich am 16. Januar 1969 auf dem Prager Wenzelsplatz selbst, um seine Landsleute aus der Resignation wachzurütteln, die sich infolge der Niederschlagung des Prager Frühlings nach dem Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts breitgemacht hatte. Drei Tage darauf, am 19. Januar, erlag er seinen schweren Verletzungen. Jan Palach wurde durch sein Zeichen zur Symbolfigur für eine freie Tschechoslowakei.

Peter Becher, Jozo Dzambo, Anna Knechtel und Wolfgang Schwarz lesen literarische und publizistische Texte über den Prager Frühling 1968 und Jan Palach. Die Textauswahl besorgte Jozo Dzambo. Die Lesung wird durch Lichtbildprojektionen ergänzt. Im Anschluß gibt es Gelegenheit zum Gespräch.

Eine Veranstaltung des Adalbert Stifter Vereins und der Brücke–Most–Stiftung mit freundlicher Unterstützung des Studium Generale der Albert–Ludwigs–Universität Freiburg im Rahmen der 5. Tschechischen Kulturtage in Freiburg und Region vom 9.–19.5.2009. (www.tschechische–kulturtage.de)

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Contact
Press
Newsletter
Data protection
Imprint
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK