DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Konferenzen

Motiv Stifters Welten IV

Stifters Welten IV: Linz

19. bis 20. Oktober 2017

Interdisziplinäre Tagung im StifterHaus Linz

 

Nach mehrfach in Linz verbrachten ausgedehnten Sommerfrischeaufenthalten entschloss sich Adalbert Stifter unter dem Eindruck der Revolutionsereignisse 1848 und in der Hoffnung auf eine Anstellung im Bildungsbereich, hier dauerhaft seinen Wohnsitz zu nehmen.

Vor dem Hintergrund von Stadtentwicklung, Landesverwaltung und Alltagsleben in Linz wird sich die Konferenz mit Aspekten wie Stadtentwicklung, Industriegeschichte, Alltagsleben zwischen 1848 und 1868, Landespolitik und Verwaltung, Medien und Zeitungswesen, Bildungswesen sowie Stifters persönlichem Umfeld (Freundschaften, der Haushalt, Amalia Stifter) und persönlichen Interessen beschäftigen.

 

19. Oktober 2017

14.00     Begrüßung

14.30     Friedrich Mayrhofer (Linz): Linz zur Zeit Adalbert Stifters (1848–1868)

15.00     Georg Stöger (Salzburg): Business as usual? Linzer Umwelt(en) in den 1840er bis 1860er Jahren

16.30     Martin Schaller (Wien): Linz im Blick von außen – Reisende in Linz ca. 1830–1860

17.00     Klaus Petermayr (Linz): Musik in Linz zur Zeit Stifters

 

20. Oktober 2017

9.00       Arthur Brande (Berlin): Kakteen und Wacholderbeeren – Stifters botanisches Umfeld in Linz

9.30       Thomas Peinbauer (Linz): Similia similibus curentur – Adalbert und Amalia Stifter in homöopathischem Kontext

11.00     Johannes John (München): Das Innenleben von Häusern – zu Adalbert Stifters Tätigkeit als k. k. Schulrat

11.30     Georg Hofer (Linz): Adalbert Stifter und die Linzer Zeitung

14.30     Franz Adam (München): Stifters späte Poetologie. Anmerkungen zur „Letzten Mappe“

15.00     Peter Becher (München): Stifters Sterben und Tod

15.30     Petra-Maria Dallinger (Linz): Die Witwe Amalia Stifter

16.30     Abschlussdiskussion

 

Eine Veranstaltung des Adalbert-Stifter-Institutes des Landes Oberösterreich, Linz, und des Adalbert Stifter Vereins

Anmeldung per Mail bis zum 18. Oktober; Kontakt: Mag. Georg Hofer, Dr. Franziska Mayer

Motiv Zwischen Trauer und Triumph

Zwischen Trauer und Triumph

7. bis 9. Juni 2017

Das Jahr 1918 in der mitteleuropäischen Literatur

Internationale Konferenz in Karlsbad/Karlovy Vary, Hotel Dvorana

Das Ende des Ersten Weltkriegs wurde auf vielfache Weise in Romanen, Gedichten, Theaterstücken, Filmen und Fotografien thematisiert, die Trauer über den Untergang der Donaumonarchie ebenso wie der Triumph über die Gründung der Nachfolgestaaten. Gemeinsam mit dem Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU München veranstaltet der Adalbert Stifter Verein eine internationale Konferenz, auf der Literaturhistoriker aus Mittel- und Südosteuropa über die Darstellung und Verarbeitung des Jahres 1918 in der Literatur referieren. An der Konferenz nehmen Referenten u.a. aus Tschechien, Kroatien, Slowenien, Österreich, Ungarn und Deutschland teil. Die Konferenzsprache ist vorwiegend deutsch.

Programm als pdf

Die Tagung findet im Hotel Dvorana in Karlsbad statt. Gäste sind willkommen; bitte kümmern Sie sich selbst um Anreise und Unterkunft.

Eine Veranstaltung des Adalbert Stifter Vereins und des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) an der LMU München

Kontakt: Dr. Peter Becher, Dr. Florian Kührer-Wielach

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap