DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Veranstaltungsdetails

Dienstag,19. März 2019

19.00 Uhr

Das Knödelland aus zwei Perspektiven

Filmvorführung und Ausstellungseröffnung

Gasteig, Carl-Amery-Saal und Foyer Kleiner Konzertsaal, Rosenheimer Straße 5, München

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Sonntag 8 bis 23 Uhr

Rena Dumont, aus Tschechien stammende Autorin und Filmemacherin, mit ihrem Kurzfilm Hans im Pech und František Zemen mit seiner Fotoausstellung Es war einmal – Bejvávalo werfen ganz unterschiedliche Blicke auf die nördliche Böhmerwaldregion um Strakonitz. Dumont verarbeitete ihre Erinnerungen an die Emigration in ihrem 2013 erschienenen Roman Die Paradiessucher.

Einen Trailer zum Film Hans im Pech finden Sie hier

František Zemen, heute 85 Jahre alt, fotografierte als Jugendlicher seine Familie und deren Alltagsleben. Es entstanden dabei ästhetisch gelungene und dokumentarisch wichtige Aufnahmen über das Leben vor 70 Jahren im Böhmerwald.

Eintritt frei

Am 20. März findet am selben Ort zur selben Zeit ein zweiter Filmabend mit Diskussion statt.

Eine Veranstaltung von Dumont Films in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder und dem Tschechischen Zentrum München. Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap