DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Nachrichtendetails

Dankbarer Rückblick

Liebe Mitglieder und Freunde des Adalbert Stifter Vereins,

man mag sich gar nicht vorstellen, wie Mitteleuropa ohne die Revolutionen des Jahres 1989 aussehen würde.

Die (sudeten-)deutsch-tschechischen Beziehungen nahmen einen neuen Anlauf. Ohne pathetisch zu werden, darf man sich dieser Ereignisse dankbar erinnern. So ist das Gedenken an die Samtene Revolution der rote Faden unseres Herbstprogramms. Das Böhmerwaldseminar in Srní erinnert an die turbulente Zeit, bei einer Podiumsdiskussion in Regensburg sprechen Zeitzeugen über die Folgen des Umsturzes, und die Fotoausstellung "Wendejahre" von Karel Cudlín und Daniel Biskup versetzt uns ins Jahr 1989 zurück.


Nach der Prager Kriminacht 2018 führen wir mit dem HDO wieder Lesungen bei der Münchner Langen Nacht der Museen durch, Schwerpunkt ist der Böhmerwald. Eine Marionettengala präsentieren uns exzellente Puppenspieler aus Prag, Neustadt a.d. Weinstraße und Salzburg. Ein wenig Neuland betreten wir mit einem deutsch-tschechischen Kabarett in der Pasinger Fabrik, das mit historisch
bedingten Vorurteilen und Stereotypen spielt.

Die Reihe Literatur im Café stellt mit Marie von Ebner-Eschenbach und Maria Stona zwei deutschmährische Autorinnen vor.


Zwei literaturwissenschaftliche Vorträge beschäftigen sich mit Wien als Vermittlungsort tschechischer Literatur bzw. der Schriftstellerin Ossip Schubin. Bei zwei weiteren Veranstaltungen präsentieren wir, begleitet von Lesungen, unser Handbuch der deutschen Literatur.

 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen im Herbst!

Dr. Wolfgang Schwarz, Kulturreferent für die böhmischen Länder

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Contact
Press
Newsletter
Data protection
Imprint
Sitemap