DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Ausstellungen

In Böhmen und Mähren geboren – bei uns (un)bekannt? Zwölf ausgewählte Lebensbilder

Die zweisprachige (deutsch-tschechische) Wanderausstellung über berühmte Persönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Kultur- und Sprachkreis der böhmischen Länder gibt es seit 2009. Auf 14 Roll-ups werden sie und ihre Wurzeln näher vorgestellt: Marie von Ebner-Eschenbach, Sigmund Freud, Franz Kafka, Karl Kraus, Gustav Mahler, Johann Gregor Mendel, Ferdinand Porsche, Otfried Preußler, Rainer Maria Rilke, Oskar Schindler, Adalbert Stifter und Bertha von Suttner.

mehr

 

Bedeutende Tschechen. Zwischen Sprache, Nation und Staat 1800–1945

Fünfzehn prominente tschechische Persönlichkeiten und ihr Bezug zur deutschen Kultur und Sprache sowie zur Habsburgermonarchie stehen im Mittelpunkt der zweisprachig deutsch-tschechisch gestalteten Ausstellung, bestehend aus Roll-ups zu: Tomáš Baťa, Karel Čapek, Ema Destinová, Antonín Dvořák, Jaroslav Hašek, Leoš Janáček, Josef Jungmann, František Křižík, Josef Lada, Karel Hynek Mácha, Tomáš Garrigue Masaryk, Alfons Mucha, Božena Němcová, František Palacký, Bedřich Smetana. Weitere Persönlichkeiten werden in Kurzbeschreibungen vorgestellt.

mehr

 

Verblichen, aber nicht verschwunden. Eine Spurensuche im Böhmerwald

Die Foto- und Textausstellung wurde auf Basis einer dreitätigen Exkursion mit deutschen und tschechischen Student*innen in den Böhmerwald, die im Oktober 2019 stattfand, konzipiert. In dieser Region wurde den Spuren der einstigen deutschsprachigen Bevölkerung nachgegangen. So wurden Friedhöfe, Kirchen, Museen, historische Stadtkerne und verschwundene Ortschaften besucht. Die Exkursionsteilnehmer*innen fertigten dabei Fotografien an, jede/r wählte anschließend ein Bild aus und verfasste dazu einen Text ohne inhaltliche oder stilistische Vorgaben. So entstand eine interessante Collage verschiedener Bilder und Eindrücke.

Die Ausstellung entstand im Rahmen eines Forschungsverbundes mit dem Titel Grenze/n in nationalen und transnationalen Erinnerungskulturen zwischen Tschechien und Bayern, der auch den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Blick nimmt. Der Verbund besteht aus Einrichtungen an den Universitäten Regensburg und Passau, der Karlsuniversität Prag, der Jan-Evangelista-Purkyně-Universität in Ústí nad Labem (Aussig) und dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein in München. Gefördert wurde die Ausstellung durch die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur.

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK