DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

Dienstag, 29. September 2015

18.30 Uhr

„… allerlei Spielereien für junge Herzen“

Über die Rezeption Adalbert Stifters im 19. und im 20. Jahrhundert. Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Kurt Franz

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstraße 8, München

Adalbert Stifter (1805–1868) zählt mit seinen Novellen und Romanen auch heute noch zu den größten Namen der deutschsprachigen Literatur. Der Weg des Pädagogen und Schulmannes zum Dichter für die Jugend verläuft ganz eigenartig, denn Stifter hat nur eine einzige Sammlung von Erzählungen, Bunte Steine (1854), Kindern als Lesern zugedacht. Dieses besondere Werk wird im Zentrum der Betrachtungen stehen, vor allem auch die berühmte Vorrede („Sanftes Gesetz"), auch wenn die Entwicklung Stifters zum Schul- und Lesebuchklassiker ebenso an anderen Beispielen nachvollzogen wird.

Allerdings verläuft bei kaum einem anderen Dichter die Rezeption über mehr als eineinhalb Jahrhunderte, und zwar von Anfang an, so gegensätzlich wie bei Adalbert Stifter, vom höchsten Lob seiner Darstellungskunst bis zur tiefsten Verachtung seiner Schilderungen, nicht nur aus der Sicht kindlicher Leser. Wenn wir der alten Maxime glauben wollen, dass die Integration in den schulischen Kanon das Überleben eines Autors weitgehend bestimmt, dann erklärt sich mit Stifters gegenwärtiger Absenz im Lesebuch teilweise auch dessen geringe Beachtung allgemein. Die Anerkennung der „Langsamkeit", des Sich-Sammelns und -Konzentrierens, hat es im digitalen Zeitalter, in einer Zeit der totalen permanenten Ablenkung, besonders schwer.  

Der Vortrag wird ergänzt durch Vertonungen von Stifter-Texten von Widmar Hader und durch Lieder von Johannes Brahms, gesungen von der Sopranistin Regina Klepper und am Flügel begleitet von Iris Schmid.  

I. Stifter-Gesänge von Widmar Hader (*1941) – Es ist ein Gesetz – Die Lerche und der Rabe – Die Liebe ist scheu – Nachgefühl – Der Mensch ist vergänglich – Zum neuen Jahr

II. Johannes Brahms (1833-1887) – Mädchenlied (Heyse) Op. 95 Nr. 6 – Die Sonne scheint nicht mehr (Deutsches Volkslied) – Mädchenlied (Heyse) Op. 107 Nr.5 – Der Tod, das ist die kühle Nacht (Heine) Op.96 Nr.1 

Eine gemeinsame Veranstaltung des Adalbert Stifter Vereins und der Sudetendeutschen Akademie für Wissenschaft und Künste

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK