DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

Freitag, 4. September 2015

18.30 Uhr

Komponistenporträt Roland Leistner-Mayer

Konzert mit dem Sojka-Quartett Pilsen und Christoph Declara (Klavier)

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstraße 8, München

Der Komponist Roland Leistner-Mayer, geboren 1945 in Graslitz (Kraslice) in Böhmen, studierte an der Staatlichen Hoch­schule für Musik München Komposition bei Harald Genzmer und Günter Bialas. Seit 1983 ist er Mitarbeiter im „Studio für Musik München“, seit 1986 Leiter der Fachgruppe Musik der Künstlergilde Sektion Bayern. Leistner-Mayers Schaffen umfasst Klavier- und Kammermusik sowie Chor- und Orchesterwerke. Zahlreiche Werke liegen in Einspielungen auf Tonträger vor und werden inzwischen weltweit gespielt.

Der Abend stellt zwei Kompositionen der letzten Jahre gegenüber: das 6. Streichquartett op. 148 „untapfere Bagatellen“ (2014) und „Sieben tapfere Klavierstücke“ op. 140 (2011). Bereits die Titel lassen Korrespondenzen vermuten, zu denen der Komponist sich in einführenden Worten und im Gespräch äußern wird.

Das Sojka-Quartet Pilsen spielt in der Besetzung: Martin Kos und Martin Kaplan - Violinen, Josef Fiala - Viola, Hana Vítková - Violoncello.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Eine gemeinsame Veranstaltung des Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein München, des Sudetendeutschen Musikinstituts Regensburg und der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK