DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

©Zeichnung: Franz Werfel

Donnerstag, 16. April 2015

18.00 Uhr

Böhmischer Salon X: Die vierzig Tage des Musa Dagh

Franz Werfel und der Völkermord an den Armeniern. Mit Vorträgen von Dr. Tessa Hofmann (Berlin) und Prof. Bernhard Malkmus (Columbus/Ohio)

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstraße 8, München

Am 24. April 1915 wurde die Elite der armenischen Bevölkerung Konstantinopels verhaftet, deportiert, gefoltert, massakriert – als Auftakt zu einem Verbrechen, dem schließlich nach Schätzung der deutschen Botschaft in Konstantinopel sowie des armenisch–apostolischen Patriarchats zu Konstantinopel 1,5 Mio. Menschenleben zum Opfer fielen.

Dieser Tag wurde zum Gedenktag des Völkermords an den Armeniern.

Am Vorabend dieses Gedenktags beschäftigen wir uns mit Franz Werfels Roman Die vierzig Tage des Musa Dagh, in dem dieser den verzweifelten Überlebenskampf einer Gruppe armenischer Flüchtlinge auf dem Musa Dagh oder Musa Ler, dem Mosesberg, schildert. Franz Werfel (*1890 in Prag, †1945 in Los Angeles) erfuhr von dem Verbrechen an den Armeniern auf einer Reise nach Palästina und Syrien, wo ihm die vielen zerlumpten und halbverhungerten armenischen Waisenkinder auffielen.

Über die historischen Hintergründe referieren:

Dr. Tessa Hofmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Soziologie am Osteuropa–Institut der Freien Universität Berlin, Armenienkoordinatorin der Gesellschaft für bedrohte Völker und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Anerkennung – gegen Genozid, für Völkerverständigung – AGA.

Prof. Bernhard Malkmus, Associate Professor für Literaturgeschichte und Kulturtheorie an der Ohio State University, USA, mit den Schwerpunkten literarische Moderne, Theorien des Romans, Ökologie und Geisteswissenschaften.

Es spielen: Mitglieder der Folkloregruppe Ursoaica.

Eine Veranstaltung des Adalbert Stifter Vereins

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK