DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

Dienstag, 3. März 2015

19.00 Uhr

Kafkas Kleider

Anmerkungen von Mark M. Anderson zum Ästhetizismus von Kafkas Lebenswelt

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstraße 8, München

Prag und die Wiener Moderne um 1900 zählen ebenso zu seinen Forschungsgebieten wie das Exil deutscher Autoren während der NS–Jahre in den USA. Er publizierte Bücher und Beiträge u.a. über Ingeborg Bachmann, Thomas Bernhard, Paul Celan, Daniel Kehlmann, Thomas Mann und W.G. Sebald und hat Werke u.a. von Ingeborg Bachmann und Gerhard Falkner ins Englische übersetzt. In Kürze erscheint eine von ihm herausgegebene Studienausgabe der „Verwandlung“ auf Englisch mit Materialien der damaligen Zeit

Mark M. Anderson studierte in Paris, Florenz und Baltimore/Maryland. Seit 1985 lehrt er als Professor für Germanistik und Komparatistik an der Columbia University in New York. 1992 erschien seine Dissertation unter dem Titel „Kafka’s Clothes: Ornament and Aestheticism in the Habsburg Fin de Siècle“, die ihn schlagartig als Kenner von Kafkas Literatur und Lebenswelt bekannt machte.

In seinem Vortrag befasst sich Anderson mit Kafkas Lebenswelt unter Einbeziehung neuerer Werke der Kafka–Rezeption, u.a. von Saul Friedländer und Rainer Stach.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Adalbert Stifter Vereins

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK