DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Veranstaltungsdetails

Dienstag, 9. Juni 2015

18.00 Uhr

Jan Hus im Jahr 1415 und 600 Jahre danach

Ausstellung über den böhmischen Kirchenreformator aus Anlass seines Todes vor 600 Jahren

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstraße 8; Evangelische Stadtakademie, Herzog–Wilhelm–Str. 24; Katholische Akademie in Bayern, Mandlstr. 23, München

Die Wanderausstellung setzt sich mit Leben, Werk und der geschichtlichen Bedeutung und Rezeption des 1415 in Konstanz verbrannten böhmischen Kirchenreformers Jan Hus auseinander. Sie wurde für das tschechische und europäische Publikum vom Hussitenmuseum Tábor, dem Hauptzentrum der Pflege hussitischer und reformatorischer Tradition in der Tschechischen Republik, erarbeitet. An der Gestaltung der Ausstellung war auch die Hus–Museums–Gesellschaft in Prag beteiligt. Sie verwaltet das Hus–Haus und das Hus–Museum in Konstanz und arbeitet eng mit tschechischen Historikern zusammen.

Der tschechische Generalkonsul in München, Milan Čoupek wird ein Grußwort sprechen. Die Einführung übernimmt der Direktor des Hussitenmuseums Tábor, Zdeněk Smrčka. Hussitische Musik mit Benedictus wird die Eröffnung umrahmen.

Eröffnung der Ausstellung mit Musik:

9. Juni 2015, 18.00 Uhr

Die Ausstellung findet von Mittwoch, 10. Juni bis Freitag, 24. Juli 2015 unter den folgenden Öffnungszeiten statt:

Mo–Fr 9.00–19.00 Uhr

Feiertags geschlossen

Eintritt frei

In Kooperation mit dem Hussitenmuseum Tábor, dem Hus–Haus in Konstanz und dem Tschechischen Zentrum München

mehr

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK