DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Veranstaltungsdetails

Dienstag, 3. Dezember 2019

19.00 Uhr

Verlorene Geschichte?

Impulsvorträge und Diskussion mit Eda Kriseová und Radek Fridrich zum deutschen Thema in der tschechischen Literatur vor und nach 1989

Tschechisches Zentrum, Wilhelmstraße 44, Berlin

Bereits vor der Wende 1989 war die Geschichte der Deutschen in Böhmen und Mähren ein Thema der tschechischen Literatur. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in den sogenannten Kolonisationsromanen die Besiedlung der von den Deutschen verlassenen Gebieten verherrlicht, die Enteignung und Vertreibung klassenkämpferisch gerechtfertigt. In der Zeit der Liberalisierung wurde der gewaltsame Umgang mit den Deutschen zunehmend kritischer dargestellt. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 konnte diese Literatur nur noch im Samisdat oder im westlichen Ausland erscheinen. Ein Beispiel ist der literarische Fotoband Verlorene Geschichte. Bilder und Texte aus dem heutigen Sudetenland -verfasst 1985 von Eda Kriseová, Petr Příhoda und Jiří Gruša und zwei Jahre später auf Deutsch in Köln erschienen. Seit der Samtenen Revolution ist die literarische Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte des eigenen Landes zunehmend Thema der tschechischen Literatur geworden. Neben Jaroslav Rudiš, Radka Denemarková und Kateřina Tučková gehört der preisgekrönte Dichter Radek Fridrich zu den wichtigsten literarischen Stimmen.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa und dem Adalbert-Stifter-Verein

Begrüßung

Tanja Krombach, Deutsches Kulturforum östliches Europa

Vortrag

Das Bild der Deutschen in der tschechischen Literatur

Dr. Christina Frankenberg, Tschechisches Zentrum Berlin

Lesungen und Podiumsgespräch

Eda Kriseová, Radek Fridrich

Moderation: Dr. Zuzana Jürgens, Adalbert Stifter Verein

Eintritt frei

------------------------------------

Wir fotografieren während der Veranstaltung zum Zwecke der Veröffentlichung auf unserer Internetseite und auf Facebook. Mit Ihrer Teilnahme an unserer Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein könnten. Wenn Sie das nicht möchten, dann teilen Sie das bitte unserer Fotografin/unserem Fotografen oder unseren Mitarbeitern mit.

Menü

Menü schließen

Gefördert durch:

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK