DeutschEnglischTschechisch
FacebookYoutube

Akce

Leider müssen wir diese Veranstaltung absagen! Sie findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Mittwoch, 28. Juli 2021

19 Uhr

Adalbert Lanna – der verlorene Ruhm

Vortrag und Film von Johannes Jetschgo

Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, München

Lanna: der Name stand einst für Großindustrie und Mäzenatentum, für prächtige Villen im Salzkammergut und in Prag, für bahnbrechende technische Bauwerke und Infrastruktur. Adalbert Lanna schuf zu Wasser und zu Land ein Straßennetz, das in Mitteleuropa neue Handelsrouten öffnete und damit Wohlstand in weite Teile der Donaumonarchie brachte. Drei Generationen der Familie erlebten zwischen Biedermeierzeit und Erstem Weltkrieg einen grandiosen Aufstieg und danach ein ebenso rasantes Ende.

In seinem Vortrag über das Schicksal der Familie präsentiert Johannes Jetschgo erstmals die Ergebnisse jüngerer Forschung. Er recherchierte in Budweis, Prag, im Industrierevier Kladno sowie im Salzkammergut und verarbeitete seine Beobachtungen und Erkenntnisse in einem Fernsehfilm, der mit Unterstützung der Familie Trauttenberg, der Akademie der Wissenschaften und des Kunstgewerbemuseums Prag sowie des Südböhmischen Museums zustande kam.

Johannes Jetschgo, geboren 1956 in Linz, ist Rundfunk- und Fernsehjournalist beim ORF sowie Sachbuchautor.

Moderation: Anna Knechtel

Eintritt frei.

Anmeldung erforderlich über eveeno.com/adalbert-lana

mehr

Samstag, 18. bis Sonntag, 19. September 2021

13.00 Uhr

Böhmerwaldseminar

Tagung zu den deutsch-tschechischen Beziehungen

Jesuitenkolleg, Nádvoří jezuitské koleje, Klatovy

Kollektive Gewalt während der NS-Herrschaft in Böhmen und in der Zeit der Vertreibung nach Ende des Zweiten Weltkriegs sowie die Wiederbesiedlung der Grenzgebiete sind Schwerpunktthemen des Seminars. Mit dem Künstler Lukáš Houdek, der sich in Ausstellungen mehrfach diesen Themen widmete, ist ein Podiumsgespräch vorgesehen. Präsentiert wird auch der mehrfach preisgekrönte Film Krajina ve stínu (Landschaft im Schatten) von Bohdan Sláma, der sich mit den für die deutschtschechischen Beziehungen so dramatischen Jahren 1938–1945 am Beispiel eines südböhmischen Dorfs auseinandersetzt.

Vorgestellt werden auch Publikationen, die sich mit dem Böhmerwald-Schriftsteller Johann Peter (1858–1935) und den grenzüberschreitenden Kulturbeziehungen der vergangenen Jahrhunderte auseinandersetzen.

Den Programmflyer mit den Anmelde- und Teilnahmebedingungen finden Sie hier >>

Eine Veranstaltung des Kulturreferats für die böhmischen Länder

mehr

Montag, 27. September 2021

18.00 Uhr

Auf den Spuren des Adels nach Nordböhmen

Mit Aufenthalten u. a. in Sychrov, Hirschberg/Doksy, Teplitz, Tetschen/Děčín, Melník...

Mit seiner Ausstellung Für die Heimat. Böhmischer und mährischer Adel im Exil, die im Frühjahr 2022 in München gezeigt werden wird, hat sich der Adalbert Stifter Verein zum Ziel gesetzt, auf das Engagement adeliger Familien, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus den böhmischen Ländern vertrieben wurden beziehungsweise nach der kommunistischen Machtübernahme nach Februar 1948 das Exil gewählt haben, aufmerksam zu machen. Viele von ihnen haben während dieser Zeit ihr Heimatland unterstützt und dazu beigetragen, politische, nationale und gesellschaftliche Barrieren zu beseitigen.

Als Auftakt zur Ausstellung möchten wir die Schlösser einiger dieser Familien in Nordböhmen besuchen und weitere Sehenswürdigkeiten sowie landschaftliche Besonderheiten der Region kennenlernen.

Die Unterbringung erfolgt in einem Hotel in Aussig/Ústí nad Labem. Der Transfer vom Standort zu den einzelnen Besichtigungszielen erfolgt mit einem Bus (im Preis inbegriffen). Die An- und Abreise erfolgt individuell.

Ende der Reise: Samstag, 2. Oktober 2021, nach dem gemeinsamen Frühstück

Erfahren Sie mehr in der Einladung, die auch ein Anmeldeformular enthält

mehr

Menu

Zavřít menu

Podporuje:

Kontakt
Tisk
Newsletter
Ochrana osobních údajů
Impressum
Mapa stránek

Diese Website verwendet Cookies auschließlich zur essentiellen Funktionalität, es erfolgt keinerlei automatische Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten oder Ihres Nutzungsverhaltens – nähere Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutz.

OK